Transfer-Systeme

// HAGEL AUTO­MA­TION GMBH

// Quality Products

Transfer-Systeme für Schneid- und Umformpressen

Unsere Trans­fers-Systeme sind speziell für den Einsatz in Schneid- und Umform­pressen entwi­ckelt und bieten eine zuver­läs­sige und präzise Hand­ha­bung von Werk­stü­cken. Das Einsatz­spek­trum reicht von der Klein­teile-Ferti­gung bis hin zur Herstel­lung von Karos­se­rie­teilen oder Kühlschränken.

 

Transfer-Systeme werden in viel­fäl­tigen Anwen­dungen der Auto­mo­bil­in­dus­trie sowie in der Herstel­lung von weißer Ware einge­setzt. Dabei zeichnen sie sich durch ihre hohe Leis­tungs­fä­hig­keit und Zuver­läs­sig­keit aus, wodurch sie zu einem wich­tigen Bestand­teil der Produk­ti­ons­pro­zesse unserer Kunden werden.

 

Die Herstel­lung der Anlagen erfolgt ausschließ­lich in Deutsch­land. Unsere Mitar­beiter bringen lang­jäh­rige Erfah­rung in der Entwick­lung und Herstel­lung von Transfer-Systemen mit.

 

Seit Jahr­zehnten sind wir für unsere Kunden ein zuver­läs­siger Partner. Wir bieten nicht nur hoch­wer­tige Produkte, sondern auch einen exzel­lenten Service und eine umfas­sende Bera­tung, um sicher­zu­stellen, dass unsere Kunden die besten Lösungen für ihre Produk­ti­ons­pro­zesse erhalten. Wir arbeiten eng mit unseren Kunden zusammen, um indi­vi­du­elle Lösungen zu entwi­ckeln und maßge­schnei­derte Trans­fer­sys­teme zu liefern, die den spezi­fi­schen Anfor­de­rungen jedes Kunden gerecht werden.

chart-line-solid

HIGH PRODUC­TI­VITY

tachometer-alt-solid

HIGH SPEED

award-solid

MAXIMUM QUALITY

cogs-solid

BEST SERVICE

// MADE IN GERMANY

// Produkt­merk­male

Transfer-Systeme von Hagel Automation

Tooling
Wir bieten eine breite Palette an Tooling-Optionen für unsere Transfer-Anlagen, darunter Schnell­spanner für Aufsatz­schienen, Tooling Receiver, wie zum Beispiel Master­mounts oder kunden­spe­zi­fi­sche Lösungen.

 

Grei­fer­schienen
Die Grei­fer­schienen sind in mehreren Optionen verfügbar
(Stahl, Alumi­nium oder Carbon).
Für die elek­tri­sche Instal­la­tion bieten wir Buslö­sungen oder auch “hart­ver­drah­tete” Systeme an.
Für die pneu­ma­ti­sche Ansteue­rung von Funk­tionen bieten wir maßge­schnei­derte Ventil­lö­sungen mit inte­griertem Luft­spei­cher an.

 

Zusatz­ser­voachsen
Unsere Zusatz­ser­voachsen auf der Grei­fer­schiene bieten ihnen die Möglich­keit, ihrer Transfer-Anlage zusätz­liche Funk­tionen und Bewe­gungen hinzu­zu­fügen. Durch die Verwen­dung von Servo­mo­toren können sie eine höhere Flexi­bi­lität, Genau­ig­keit und Ausbrin­gung bei der Hand­ha­bung ihrer Werk­stücke erreichen.

 

Kompen­sa­tion von Schräg­stel­lungen der Greiferschiene
Die Schräg­stel­lungs­kom­pen­sa­tion ist eine inno­va­tive Tech­no­logie, die in unseren Transfer-Anlagen zum Einsatz kommt.
Wir bieten eine zuver­läs­sige Lösung für den Fall von Schräg­stel­lungen durch unvor­her­ge­se­hene Ereig­nisse. Dadurch wird die Betriebs­si­cher­heit erhöht und die Lebens­dauer der Anlage verlängert.

 

Wartungs­freund­lich­keit
Die wartungs­freund­liche Ausle­gung und opti­male Zugäng­lich­keit unserer Transfer-Anlagen sorgt dafür, dass Wartungs­ar­beiten schnell und einfach durch­ge­führt werden können. Dadurch mini­mieren wir Ausfall­zeiten und stellen sicher, dass unsere Kunden ihre Produk­ti­ons­ziele errei­chen können.

 

Auto­ma­ti­scher Werkzeugwechsel
Wir verwenden auto­ma­ti­sche Grei­fer­schie­nen­kupp­lungen der Firma Berg Spann­technik. Diese gewähr­leisten eine sichere und pass­ge­naue Kupp­lung der Greiferschiene.
Unsere robusten Abla­ge­pfosten mit Verschie­be­ein­rich­tung ermög­li­chen einen stabilen auto­ma­ti­schen Werk­zeug­wechsel in kürzester Zeit.

 

Zentral­schmie­rung
Unsere Transfer-Anlagen sind mit einem über­wachten Zentral­schmie­rungs­system ausge­stattet, das eine auto­ma­ti­sche Schmie­rung der Anlage gewähr­leistet, um den Verschleiß zu redu­zieren und die Lebens­dauer Ihrer Transfer-Anlage zu verlängern.
transferschienen-seitliche-ansicht

 

Elek­tri­sche Steuerung
Unsere durch­gän­gige Anla­gen­steue­rung von Siemens ermög­licht eine präzise und lang­fristig zuver­läs­sige Steue­rung und Kommu­ni­ka­tion aller Komponenten.
Eine stetige Weiter­ent­wick­lung unserer Steue­rung gewähr­leistet eine sehr hohe Verfüg­bar­keit der Anlage.

 

HMI
Die Benut­zer­ober­fläche ist intuitiv und benut­zer­freund­lich gestaltet, so dass auch uner­fah­rene Bediener schnell mit der Steue­rung vertraut werden.
Unsere erwei­terten Service­funk­tionen unter­stützen eine schnelle Besei­ti­gung even­tu­eller Störungen.
Martin Hagel 
Head of Transfer 
+49 751 56082 – 0 
transfer-trenner-neu-2

// Refe­renzen

Kundenspezifische Lösungen

doppelstoessel-pressen

Doppelstößel Pressen

Der stehend zwischen den Pres­sen­stän­dern montierte 3‑Achs-Transfer mit drei Schließ­kästen verbindet zwei Pres­sen­ti­sche. Bewe­gungen aller Achsen sind frei program­mierbar. Dabei können maxi­male Dyna­miken abge­rufen werden.

Der 6‑Achs-Vorschub­ver­bund wird durch eine intel­li­gente Dreh­mo­men­ten­steue­rung, entwi­ckelt von Hagel Auto­ma­tion, umge­setzt. Dadurch kann die maxi­male Leis­tung im Vorschub abge­rufen werden.

Transfer Front-to-back

 

Das “Front-to-Back” Trans­fer­system eignet sich sowohl für neue als auch nach­zu­rüs­tende Pressen mit geringer seit­li­cher Stän­der­öff­nung oder sons­tigen Systemen mit beengten Platzverhältnissen.
Durch die Varia­tion der Anord­nung der Schließ­kästen “Front-to-Back” ergeben sich Frei­räume, die ein Betreiben der Anlage im Trans­fer­be­trieb ermög­li­chen. Basie­rend auf der Grund­kon­struk­tion des Systems mit Direkt­an­trieb ist eine best­mög­liche Anpas­sung an die kunden­sei­tigen Gege­ben­heiten realisierbar.
Die gesamte Trans­fer­ein­heit kann in eine belie­bige Park­po­si­tion verfahren werden. Dadurch ist dieses System univer­sell einsetzbar. Dieses System ist daher gerade für Kunden sinn­voll, die Pressen über­wie­gend im Folge­ver­bund betreiben und die Möglich­keit der Nutzung eines Trans­fers erwägen.

transfer-front-to-back
transferschienen

Stehend/ hängender Transfer

 

In Abhän­gig­keit des Pres­sen­um­feldes kann das Trans­fer­system als hängende, stehende oder Kombi­na­tion aus stehend und hängend ausge­führt werden.
In diesem beson­deren Fall werden die Platinen über einen hängenden Magnet­band­för­derer zuge­führt, so dass der einlauf­sei­tige Teil des Trans­fers stehend auf dem Pres­sen­tisch montiert ist.
Auslauf­seitig hingegen befindet sich im unteren Bereich ein Austra­ge­band. Deshalb wird hier der auslauf­sei­tige Teil des Trans­fers hängend zwischen den Stän­dern montiert.

// Bilder­ga­lerie

Transfer im Einsatz

Hier finden sie Bilder und Videos von der Montage bis hin zum Einsatz beim Endkunden.

Lassen sie sich inspi­rieren und über­zeugen sie sich von unserer Kompe­tenz und Erfahrung.

// Indi­vi­du­elle Lösungen

Aktuelles

Feeder in Pressenstraße

Feeder zwischen Pressenstraße

JAN 2022 | Tele­­­skop-Feeder zwischen C‑Gestell Pressen im Auto­­­mo­­­tive-Sektor in Deutsch­land erfolg­reich installiert.

Installierte Tandemnutenstanze bei einem Kunden

Tandemnutenstanze installiert

DEZ 2021 | Für einen Kunden in Tsche­chien haben wir eine Tandem­nu­ten­stanze instal­liert, welche im Single- oder Tandem­be­trieb nutzbar ist. In der Anlage sind zwei 160KN-Nuten­stanzen verbaut.

Pressenanlage mit Automation

Pressenanlage mit Automation

NOV 2021 | Für einen Kunden im Auto­­­mo­­­tive-Sektor aus Deutsch­land haben wir eine 300t-Presse instal­liert. Der Auto­ma­ti­ons­ab­lauf der Anlage beinhaltet: Plati­nen­lader, Zangen­vor­schub & Transfer.

transfer-trenner-neu

// HAGEL AUTOMATION

Hagel Transfer Systeme in Zahlen

users-solid

0

Mitar­beiter am Standort Grünkraut
stanzen

0

Transfer Systeme installiert
award-solid

0

Jahre Erfah­rung
standort-karte

// FAQ

Fragen und Antworten

Wie lange dauert ein Transferschienenwechsel?

Norma­ler­weise erfolgt ein auto­ma­ti­scher Trans­fer­schie­nen­wechsel inner­halb von 20 bis 30 Sekunden.
Der Gesamt­pro­zess mit Presse und Peri­pherie dauert aktuell ca. 3 Minuten.

Was ist ein Transfer?

Ein Transfer ist ein spezia­li­siertes auto­ma­ti­siertes Hand­lings­gerät, das Werk­stücke inner­halb eines mehr­stu­figen Umform­pro­zesses von Werk­zeug­stufe zu Werk­zeug­stufe weitertaktet.

Was macht ein Transfer?

Ein Transfer bewegt Werk­stücke inner­halb eines mehr­stu­figen Umform­pro­zesses von Werk­zeug­stufe zu Werk­zeug­stufe.
Dieser Zyklus wieder­holt sich fortlaufend.

Welche Teile werden mit Transfer produziert?

Bei mit Transfer herge­stellten Werk­stü­cken handelt es sich um Blech­um­form­teile, die in einem mehr­stu­figen Umform­pro­zess mittels einer Umform­presse herge­stellt werden.

Wie funktioniert ein Transfer?

Entlang eines mehr­stu­figen Werk­zeugs in einer Umform­presse befinden sich links und rechts jeweils eine Grei­fer­schiene mit entspre­chendem Tooling um die Bauteile greifen zu können.
Die Mechanik des Trans­fers führt eine zumeist drei­ach­sige Bewe­gung aus um die Werk­stücke zu greifen, anzu­heben und vorzu­schieben. Anschlie­ßend werden die Werk­stücke in die nächsten Werk­zeug­stufen abge­legt, die Schienen geöffnet und wieder zurück­ge­fahren.
Der Zyklus startet nun von neuem.

Was sind die Vorteile eines Transfer?

Eine mit Transfer ausge­rüs­tete Presse kann in einer hohen Takt­rate fertige Umform­teile herstellen. Bei einem Drei­schicht­be­trieb sind dies ca. 25.000 Teile pro Tag.

Wie schnell ist so ein Transfer?

In Stan­dard­an­wen­dungen der Auto­mo­bil­branche liegt die Hubzahl meis­tens zwischen 20 und 30 Hüben/min.
Je nach Anwen­dung ist aller­dings auch eine Hubzahl bis zu 120 Hüben/min machbar.

Warum ein Transfer von Hagel Automation?

Eine Trans­fer­au­to­ma­tion von Hagel Auto­ma­tion ist eine gute Wahl, da das Unter­nehmen lang­jäh­rige Erfah­rung und Fach­wissen in der Entwick­lung und Herstel­lung von Auto­ma­ti­sie­rungs­lö­sungen hat.

Kann ein alter Transfer ausgetauscht werden?

Bei Pressen, die bereits mit einem Transfer ausge­rüstet waren, ist eine Nach­rüs­tung mit einem neuen Transfer meist problemlos möglich.

Welches Gewicht kann mit einem Transfer bewegt werden?

Je nach Größe der Anlage können mit einem Transfer zwischen 200 und 400 kg mit maxi­maler Beschleu­ni­gung bewegt werden.

Wo kommen Transfers zum Einsatz?

Transfer kommen in der Seri­en­pro­duk­tion von Blech- und Umform­teilen zum Einsatz. Dies umfasst die Auto­mo­bil­in­dus­trie, sowie weiße Ware.

Ihre Frage ist nicht dabei?

transfer-trenner-neu-1

// LEIS­TUNGS­SPEK­TRUM

Weitere spannende
Geschäftsfelder / Technologien

Nutenstanze

Automation Nutenstanzen

Nutenstanzzentrum Single

Single

Nutenstanzzentrum Tandem

Tandem

kachel-vorlage

Vorratsmaschine

Achslochstanze

Achslochstanze

Nutenstanze Retrofit

Retrofit