Nutenstanzen für die Einzelnutung von Rotor- und Statorblechen

Mit den von uns neuentwickelten Nutenstanzen lassen sich Rotor- und Statorbleche im Einzelnutverfahren effizient und kostengünstig herstellen. Je nach Größe und Presskraft der Nutenstanze lassen sich dabei Bleche von klein bis groß bei hoher Ausbringung hochpräzise fertigen.

Innovationen der neuen Nutenstanze:

O-Gestell und Pendelbewegung

  • Ausführung des Maschinengestells als „O-Gestell“
  • Die Pendelbewegung des Stößels ermöglicht eine Optimierung des Stanzvorgangs und der Automatisierung

Werkzeugwechsel

  • Der Werkzeugwechselwechsel erfolgt mit optimaler Zugänglichkeit auf der Rückseite der Nutenstanze

Präzision

  • Hochpräzise Teilungsgenauigkeit des Teilapparats bei hoher Hubzahl

3 Varianten nach Presskraft und Blechgröße:

  • 50 kN Presskraft
    max. 800 mm Blechdurchmesser
  • 100 kN Presskraft
    max. 1200 mm Blechdurchmesser
  • 160 kN (200 kN) Presskraft
    max. 1500 mm (1800 mm) Blechdurchmesser

Vorteile der neuen Nutenstanze

  • Bedienerfreundlichkeit durch frei programmierbare Bewegungsabläufe von Teilapparat und Hauptantrieb.
  • Einfache Bedienerorientierte Optimierung des Prozesses
  • Einfacher Rüstvorgang des Werkzeugwechsels von der Rückseite
  • Steifes O-Gestell mit symmetrischer Auffederung für längere Werkzeugstandzeiten
  • Einsatz hochdynamischer Motoren für maximale Ausbringungsleistung der Maschine
  • Dynamischer Massenausgleich für maximale Laufruhe
  • Wartungsarme Ausführung
  • Einfaches Automationskonzept für die neue Nutenstanze
  • Für alle Nutenstanzen ist ein modulares Automatisierungskonzept für minimalen Platzbedarf und maximaler Ausbringung verfügbar
  • Siemens Steuerung neuester Generation
  • Diverse zusätzliche Funktionen (Intermittieren, Zweistellungsstanzen, etc.)